, , ,

Canva verbesserte Aufnahmefunktionen für Präsentationen

Spannende neue Updates bei Canva: Verbesserte Aufnahmefunktionen für Präsentationen

Am 23. Mai 2024 hat Canva eine Reihe aufregender neuer Updates für ihre Software angekündigt. Als einer der glücklichen ersten Millionen Nutzer, die diese geheimen Funktionen frühzeitig testen dürfen, freue ich mich, meine Erfahrungen mit euch zu teilen. Aber keine Sorge – alle anderen erhalten bald ebenfalls Zugang. Wir sind quasi eine erweiterte Beta-Gruppe. In diesem Blogbeitrag zeige ich euch, wie ihr mit dem neuen Canva-Update eure Präsentationen auf völlig neue Weise aufnehmen könnt.

Traditionelle Aufnahmemethode

Bisher war die Aufnahme einer Präsentation in Canva etwas eingeschränkt. Bislang, wenn man eine Präsentation aufnehmen wollte, klickte man oben auf das Präsentationssymbol, um mit dem Zeigen und Aufnehmen zu beginnen. Dann erschien ein Avatar von einem selbst, dessen Position jedoch von Canva festgelegt war. Das bedeutete, dass man an die von Canva zugewiesene Position der Facecam gebunden war, was ziemlich einschränkend sein konnte.

Neue Aufnahmemöglichkeiten

Mit dem neuen Update gibt es nun viel mehr Flexibilität. Die neue Aufzeichnungsfunktion findet ihr auf der linken Seite unter dem Abschnitt Videos. Scrollt nach unten, und ihr könnt entweder ein Video auswählen oder oben auf „Sich selbst aufnehmen“ klicken. Diese Funktion ermöglicht es nun, das Kamerabild überall auf dem Bildschirm zu platzieren. Zuvor war es frustrierend, das Kamerabild nicht an die gewünschte Position bewegen zu können.

Stellt euch vor, ihr habt eine Präsentation vorbereitet und einen Platzhalter für euer Kamerabild angelegt. Jetzt könnt ihr das Kamerabild genau dort platzieren, wo ihr es haben möchtet. Zusätzlich könnt ihr zwischenKreis – und Querformat (16×9) wechseln. Es gibt auch die Möglichkeit, Kamerafilter wie Hautglättung und Videofilter anzuwenden, um eure Aufnahme zu verbessern.

Raum für Verbesserungen

Obwohl diese Updates fantastisch sind, gibt es noch ein paar kleinere Verbesserungen, die ich gerne sehen würde. Zum Beispiel wäre es großartig, wenn man die Größe des Kamerabildes genauso einfach anpassen könnte wie in anderen Tutorials. Allerdings glaube ich, dass dies nur eine Frage der Zeit ist. Sobald diese Funktionen für euch freigeschaltet sind, kann ich euch nur empfehlen, sie auszuprobieren – ihr werdet von der erweiterten Flexibilität und Kontrolle begeistert sein.

Facebook
LinkedIn
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert